logo
Ariane Donhauser Public Relations



UNSERE WILDNIS – Entdecken Sie die Geschichte Allen Lebens


Ab dem 15. Juli 2016 als DVD, Bu-ray und Video on Demand!

Entdecken Sie die Geschichte Allen Lebens

Als die letzte Eiszeit vor etwa 15.000 Jahren in Europa endete, kehrten auch die Jahreszeiten zurück. Nicht länger herrschte andauernder Winter - Frühling, Sommer und Herbst hielten wieder Einzug. Statt Schnee und Eis bedeckten nun bald ausgedehnte Wälder den ganzen Kontinent - bevölkert von zahllosen Tier- und Pflanzenarten. UNSERE WILDNIS erzählt von der Entfaltung der Flora und Fauna im Wandel der Jahreszeiten sowie von ihrer Anpassung an die veränderten Gegebenheiten im Zuge der zunehmenden Einwirkung des Menschen auf die gesamte Umwelt. Nach den Publikumserfolgen „Unsere Ozeane“, „Nomaden der Lüfte“ und „Mikrokosmos“ begeben sich Jacques Perrin und Jacques Cluzaud mit ihrer Dokumentation auf eine Entdeckungsreise durch Europa und die Jahrtausende.

Zum Inhalt:
Nachdem 80 000 Jahre lang der Winter regierte, wird der gesamte Kontinent für eine relativ kurze Zeit von gigantischen Wäldern bedeckt. Der Planet Erde nimmt eine neue Gestalt an. So entstehen die Jahreszeiten. Landschaften veränderten sich und ermöglichen die Ausbreitung von Flora und Fauna. Eine neue Epoche in der Geschichte der Menschheit beginnt.
Auf die unendlich lange Eiszeit folgen üppige, grüne Wälder und die sich neu etablierenden Menschen erschaffen sich ländliche Gegenden und einen Lebensraum.
UNSERE WILDNIS erzählt in bisher nie gesehenen Bildern ein außergewöhnliches Epos und erinnert an die ereignisreiche Geschichte der Menschheit mit dem Tierreich.
Mehr

Tango Pasión – Ab dem 15. Juli 2016 auf DVD!


Ab dem 15. Juli 2016 auf DVD!
Heißes Blut & kalte Schnauze: Wie der argentinische Tango in Berlin gelebt und geliebt wird

Tango Pasión ist ein kraftvoller und leidenschaftlicher Dokumentarfilm über den Berliner Tango Argentino. Gezeigt werden die Stars und Macher, die den "Tango Pasión" über Jahrzehnte hinweg geprägt und zu weltweiter Anerkennung geführt haben. Tatsächlich ist die Berliner Tango Szene eine der globalen Tango-Zentren, sieht man von der Herkunftsregion in Argentinien und Uruguay, rund um den berühmten Rio de la Plata, mal ab. Eleganz, Sinnlichkeit, Ästhetik und Emotionen – Für all das steht der Tango Argentino wie kein zweiter Tanz. Regisseurin Kordula Hildebrandt versucht gekonnt ebendiese Aspekte des leidenschaftlichen Standardtanzes einzufangen und dem Zuschauer zu vermitteln. Sie nimmt sich Zeit für Ihre Gegenüber, Tänzer und Musiker, die allesamt aus der Szene stammen und so ist Tango Pasión zu einem authentischen Abbild des Tanzes selbst geworden – kommunikativ und vor allem intim.
Zum Inhalt:
Der Zuschauer erlebt die Berliner Tango-Welt aus der persönlichen Perspektive ausgewählter Protagonisten wie Michael Rühl, Jorge Aravena Llanca, Brigitta Winkler, Juan D. Lange, Paco Liana, Stravaganza, Constantin Rüger, u.v.m. und dem Kontakt- und Unterwasser Tango-Lehrer Javier Cura.
Zwischen Experten-Interviews, Tänzen, die aus mehreren Perspektiven aufgenommen für sich stehen, Unterwassertango-Aufnahmen, Konzerten, und der dokumentierenden Beobachtung der Protagonisten gibt "Tango Pasión" seinen ganz eigenen Erzählrhythmus vor, der getragen wird von der Musik und einem eleganten warmtönigen Farbkonzept.
Ein Dokumentarfilm über Eleganz, Leidenschaft, Hingabe und das unstillbare Verlangen nach Anmut und lateinamerikanischem Paartanz.

"'Tango Pasión' wagt ein sinnliches Eintauchen in diese Szene und gibt sich bereitwillig den Emotionen und Leidenschaften dieses Phänomens hin." – Spielfilm.de

Mehr

THE FEAR OF 13 – Du bist was du erzählst


Ab dem 10. Juni 2016 als DVD und Video on Demand!
TV-Premiere am 13.06.2016 auf GEO TELEVISION
Du bist, was du erzählst: Ein fesselnder und noch nie dagewesener Real-Life-Thriller
„Triskaidekaphobie“ ist der wissenschaftliche Name für die Angst vor der Zahl 13. Dies ist nur eines der unzähligen Wörter, die sich Nick Yarris bei der Lektüre tausender Bücher im Todestrakt selbst beibringt. Er findet unerwartet Trost in seiner neuentdeckten Liebe zur Literatur. Nick Yarris wurde des Mordes schuldig gesprochen und infolgedessen zum Tode verurteilt. Nach mehr als 20 Jahren voller Hoffnung auf den Beweis seiner Unschuld, trifft er schließlich die Entscheidung, um seine Hinrichtung zu bitten. Die Dokumentation entstand aus einem einzigen Interview mit Nick Yarris selbst, der sich viel Zeit nimmt, seine einzigartige Geschichte zu erzählen. Dieser unorthodoxe Stil der Narration und die mitreißende Eloquenz Yarris’ wird ergänzt durch fast schon impressionistische Einspieler und Soundeffekte, die THE FEAR OF 13, in Kombination mit der anachronistischen Erzählstruktur, zu einem mitreißenden Filmerlebnis machen. Dieses wird ergänzt durch das knapp einstündige DVD-Bonusmaterial, das einen umfangreichen Einblick in die Hintergründe der Produktion und Yarris‘ Geschichte bietet.



Zum Inhalt:
Nach 23 Jahren im Todestrakt ruft ein verurteilter Mörder das Gericht an und bittet darum, exekutiert zu werden. Doch als er seine Geschichte erzählt, wird nach und nach klar, dass nichts ist, wie es scheint …

THE FEAR OF 13 ist ein noch nie dagewesener psychologischer Real-Life-Thriller, konstruiert aus einem einzigen, vier Tage langen Interview und angereichert mit packenden Visualisierungen. In einem Monolog, der teils Geständnis, teils Darbietung ist, erzählt der Protagonist Nick seine Geschichte mit all den Wendungen eines klassischen Kriminaldramas. Doch als sich die Geschichte entfaltet, offenbart sie sich als etwas viel tieferes: eine emotionale Meditation über die erlösende Kraft von Liebe und Literatur. Und plötzlich lässt ein schockierender Twist alles in einem neuen Licht erscheinen …
"Eine schockierende, wahre Geschichte über Leben und Tod" – BBC
"Ein faszinierendes Mysterium, das bis zum Schluss fesselt" – Time Out …
Mehr